Vorsatz für 2024: No diets anymore!

Vorsatz für 2024: No diets anymore!

Nicht nur das neue Jahr, auch die neue Lebensphase, lässt uns achtsamer mit unserem Körper umgehen. Warum du ihm keine Diät mehr aufs Auge drücken sollest und wie du durch Achtsamkeit dein Wohlfühlgewicht erreichst, erfährt du hier.

Das neue Jahr ist noch jung und unsere Vorsätze noch frisch. Fragt man Frauen nach ihren Neujahrsvorsätzen heißt es prompt: „Abnehmen“! Ob mit 30, 40 oder 50 – egal in welchem Alter unser Körper steckt, wir Frauen scheinen nie zufrieden mit unserer Figur zu sein. Vor allem ab 40, wenn sich die Figur aufgrund der Hormonumstellung wieder einmal verändert, hadern wir einmal mehr mit unserem Gewicht, unserem Aussehen und unserem Selbstwert.

Zeitschriften und die sozialen Medien setzen vor allem jetzt im Jänner auf das weibliche Bedürfnis einen perfekten Körper zu haben und bombardieren uns regelrecht mit Abnehm- und Sportprogrammen, Menopause-Diäten, Crash- und Saftkuren. 5 Kilo weg in 5 Tagen: Das klingt auf den ersten Blick verlockend, denn die Hose kneift spürbar nicht nur von Vanillekipferl, Glühwein & Co, sondern auch hormonell bedingt. Keine Frage: Nicht nur das neue Jahr, auch die neue Lebensphase lässt uns unser Essverhalten hinterfragen. Während der Wechseljahre hören wir verstärkt in unseren Körper hinein: Was braucht er? Womit will er versorgt werden? Sicherlich nicht mit einer Diät.

Dein Körper braucht Achtsamkeit statt Verzicht & Verbote.
Mach‘ es heuer anders und zwar mit diesem Vorsatz: „2024 starte ich keine Diät!“ Warum Diäten niemals zum Wohlfühlgewicht führen, Frust und Druck vorprogrammiert sind, und die Waage am Ende noch mehr Kilos anzeigt? Weil Diäten Verzicht bedeuten und dein Körper unterbewusst dagegen steuern möchte. Deine Gedanken werden automatisch verstärkt ums Essen kreisen. Was darf ich essen? Wann darf ich etwas essen? Das darf ich nicht essen? Das würde ich aber so gerne essen! Das ist auf lange Sicht nicht gut – weder für deinen Körper, noch für dein Wohlbefinden. Bei Diäten wird der Körper auf Sparflamme gehalten und der Stoffwechsel verlangsamt sich. Wie der Körper auf diesen für ihn unguten Zustand reagieren wird? Mit Heißhunger-Attacken, die stärker als jede Disziplin und jeder Neujahrsvorsatz sind.

blog_drschreibers_nodiet_schokolade

3 Gründe für Heißhunger-Attacken.

1) Verzicht …
… löst einen körperlichen und mentalen Teufelskreis aus. Wer seinen Körper den ganzen Tag mit kalorienarmen Lebensmittel versorgt, die weder satt und schon gar nicht zufrieden machen, darf sich nicht wundern, wenn der Magen abends wütend und fordernd knurrt. Der Körper will das Kaloriendefizit ausgleichen! Und zwar sofort! Wie das aussieht, wissen alle, die schon mal eine Diät gemacht haben. Es folgt eine Heißhungerattacken, bei dem wir in puncto Kalorienzufuhr weit über das Ziel, sprich dem tatsächlichen Grundumsatz, hinausschießen.

Dein Vorsatz für 2024: Ich versorge meinen Körper den ganzen Tag über mit ausgewogenen Mahlzeiten, die angenehm satt und zufrieden machen.

2) Verbote …
…bewirken genau das Gegenteil. Die „verbotenen Lebensmittel“ werden noch interessanter. Nicht nur die Gedanken kreisen ständig um sie herum, auch wir tigern ausgehungert um die „Naschlade“ bis wir nicht anders können um sie zu öffnen und zuschlagen. Nach dem Genuss von Schoko & Co. fühlen wir uns vielleicht kurzfristig befriedigt, aber das schlechte Gewissen lässt nicht lange auf sich warten. Und schon wird gedanklich erneut das Verbot ausgesprochen.

Dein Vorsatz für 2024: Ich verbiete mir keine Schokolade, Chips & Co, sondern ich gebe meinen Gelüsten achtsam und bewusst nach ohne mich dafür selbst zu verurteilen.

3) Emotionsregulierendes Essen …
… kann viele Gründe haben: Stress, Trost, Langeweile, Trauer, Belohnung lassen uns oft unbewusst zum Essen greifen. Meistens müssen dann zuckerhaltige oder fette Lebensmittel herhalten, denn sie liefern genau das, was wir in diesen emotionalen Momenten brauchen: kurzfristige Energie! Energie, die unserem Körper allerdings langfristig mehr schadet, als nützt.

Dein Vorsatz für 2024: Ich lerne emotionalen von körperlichem Hunger zu unterscheiden um ausschließlich dann zu essen, wenn ich auch wirklich hungrig bin.

Achtsam & bewusst
Wie schön wäre es ohne Diäten sein Wohlfühlgewicht zu erreichen? Das geht. Mit einer ausgewogenen Ernährung und einem bewussten Essverhalten ohne strenge Diätregeln befolgen zu müssen. Auch Genussmittel wie Schokolade, Kaffee oder Alkohol dürfen sein, aber bewusst und achtsam. Wie heißt es so schön: Die Dosis macht das Gift. Der Griff zur Schokolade: Wie sieht das bei dir aus? Langsam, bewusst und genussvoll, Stück für Stück? Oder eher hektisch, gierig und die ganze Tafel auf einen Sitz? Du nickst bei zweiterem? Damit bist du nicht alleine. Wir Frauen neigen zu emotionalem Essen. Gründe dafür bieten sich zahlreiche.  Wir essen, weil wir gestresst sind. Wir essen, weil wir müde und erschöpft sind. Wir essen, weil wir schlecht gelaunt sind. Wir essen, weil wir uns belohnen möchten. Wir essen, weil wir traurig sind. Wir essen, weil wir einsam sind. Wir essen, weil uns langweilig ist. Emotionalen von körperlichem Hunger zu unterscheiden ist ein entscheidend Schritt in Richtung Wohlfühlgewicht 2024.

3 Tipps für achtsame Mahlzeiten

blog_drschreibers_nodiet_salat

1) Ausgewogen essen
Welche Lebensmittel tun mir gut? Welche Nährstoffe braucht mein Körper? Vor allem während der Wechseljahre sollte der Körper mit hochwertigen Fetten, ausreichend Kalzium, Kohlenhydraten und proteinreichen Lebensmitteln versorgt werden. Von der Wahl der Lebensmittel über die Zubereitung bis zum eigentlichen Essen: Je achtsamer wir bei all diesen Schritten sind, desto besser für unseren Körper.

2) Bewusst essen
Wenn du achtsam essen möchtest, dann sollest du dich nicht ablenken lassen. Achtsamkeit bedeutet sich voll und ganz zu fokussieren – also kein Handy, kein Fernsehen etc. während der Mahlzeiten. Denn nur so kann du dein Essen bewusst genießen und spüren, wann du angenehm satt bist. Du lernst auf deine natürlichen, körperlichen Bedürfnisse zu reagieren.

3) Genussvoll essen
Sich zum Essen bewusst Zeit nehmen, sich hinsetzen, langsam kauen, bewusst riechen und schmecken, sich den Teller schön anrichten, für eine angenehme und gemütliche Atmosphäre sorgen: All das lässt sorgt für genussvolle Mahlzeiten und schafft den Rahmen unser Hunger- und Sättigungsgefühl wahrzunehmen.

Wer achtsam isst, wird keine Diäten mehr brauchen. Auch Heißhunger-Attacken werden ausbleiben. Denn der Körper ist bestens versorgt und muss sich nicht gierig Nachschub holen.

 

NACHGEFRAGT.
Interview mit Diätologin & Mentaltrainerin Katharina Kühtreiber

www.femalefoodfreedom.at

blog_drschreibers_nodiet_interview_kuehtreiber
Credit: Julia Frank

Warum sollten Frauen ab 40 besonders auf ihre Ernährung achten?
Welche „Eckpfeiler“ sind dabei wesentlich?
„Wir dürfen endlich anfangen, unseren Körper gut mit Energie und Nährstoffen zu versorgen. Vor allem, wenn wir viele Diäten hinter uns haben oder oftmals mit schlechtem Gewissen essen. Wie sehr haben wir uns möglicherweise auch um die Ernährung der Familie gekümmert, unsere eigene ist jedoch auf der Strecke geblieben: schnell, zwischendurch, Reste aufessen oder das kochen, was von den Familienmitgliedern ohne Murren gegessen wird. Unser Körper ist jetzt mit der Hormonumstellung beschäftigt, wodurch er mittels Nährstoffe und Energie gut versorgt werden soll: um die Darmgesundheit zu fördern, sodass dieser optimal arbeitet – und auch alte/abgebaute Hormone gut abtransportiert werden, um den Blutzucker konstant zu halten und unnötige stressbedingte Hungerphasen oder ein zu viel an Kohlenhydraten auf Grund zu langen Essenspausen oder Verboten entgegenzuwirken. Dies schaffen wir durch regelmäßige, sättigende und ausgewogene Mahlzeiten, die sowohl Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate sowie ausreichend Gemüse und/oder Obst beinhalten. Das kann auch oftmals bedeuten mehr zu essen, als wir bisher – auf Grund von möglichen Diäten oder dem Wunsch Gewicht zu verlieren – gewohnt sind. Auch die Versorgung mit ausreichend Eiweiß darf nicht außer Acht gelassen werden. Vor allem, wenn wir uns dem Krafttraining widmen, benötigt der Körper ausreichend Eiweiß.“

Kann man achtsames Essen lernen? Was ist die wichtigste Zutat für diese Verhaltensänderung?
„Ja, es kann definitiv gelernt werden. Die wichtigste Zutat: die Veränderung darf langsam und Schritt für Schritt passieren. Der erste Schritt wäre mal zu reflektieren und den eigenen Essalltag bzw. die Essensaufnahme zu beobachten. Mit Neugier – ohne Bewertung. Sitze ich überhaupt beim Essen? Nehme ich mir Zeit dafür? Sind meine Sinne dabei: wie sieht meine Mahlzeit aus, wie riecht sie, welche Konsistenzen sind vertreten. Genieße ich überhaupt? Und Genuss braucht Zeit – zwischen zwei Meetings/Telefonaten oder Gesprächen werde ich kaum schnell mein Mittagessen genießen können, egal, ob Schnitzel, Bowl oder Salat.“ 

Worauf dürfen sich Frauen freuen, wenn sie bei dir ein Ernährungs-Coaching buchen?
Auf ein positive Körpergefühl und einen genussvollen Essalltag. Ich arbeite gewichtsneutral, spezialisiert auf intuitives und achtsames Essen. Es werden weder Verbote ausgesprochen oder Listen mit „gesunden/ungesunden Lebensmitteln“ verteilt. Meine Klientinnen sind oftmals überrascht, dass sie „alles & so viel“ essen dürfen und sollen. Wir schauen uns gemeinsam das ganze Bild an: Schlaf, Stress, Trink- & Essverhalten, Zyklusgesundheit, Verdauung, Körperbild und Bewegung. Und natürlich auch – welche Diätgeschichte hast du, wie sehr bist du geprägt von deinen bisherigen Erfahrungen.“

GEWINNSPIEL*: JETZT MITMACHEN  & MIT ETWAS GLÜCK GEWINNEN!

Gemeinsam mit Katharina Kühtreiber verlosen wir eine Teilnahme an ihrem Webinar „Ciao ciao Heißhunger“.

So machst du mit:

  • Folge @dr_schreibers und @female.food.freedom
  • Kommentiere warum du gewinnen möchtest
  • Als Extralos markiere eine weitere Person und reposte das Bild in deiner Story oder auf deinem Profil. Jeder Eintrag ist ein zusätzliches Los.
  • Das Gewinnspiel* endet am 31. Jänner 2024.

 

*Der Gewinn steht in keinem Zusammenhang mit Instagram und Facebook. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Die Teilnahme erfolgt ab 18 Jahre mit einer Versandadresse in Österreich bzw. Deutschland. Persönliche Daten der Teilnehmer bzw. des Gewinners werden nur zum Zwecke des Gewinnspieles erhoben und nach dem Ende und der Abwicklung des Gewinnspieles gelöscht.

 

 

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

  • Dr Schreibers® Starke Blase

    Eine starke Mitte für innere und äußere Stabilität. Unterstützt die Blasenfunktion.

    Zum Produkt 
  • Dr Schreibers® Wechseljahre forte

    Die Basis für Ihr Wohlbefinden. Lindert Beschwerden auf natürliche Weise.

  • Dr Schreibers® Schwitzex

    Gelassen durch Alltag. Hitzewallungen natürlich Entgegenwirken.

  • Dr Schreibers® Schlafen statt Schwitzen

    In der Ruhe liegt die Kraft. Erholsame Nächte ohne Schwitzen für aktive Tage - optimale Unterstützung beim Ein -und Durchschlafen.

  • Dr Schreibers® Erholsamer Schlaf

    In der Ruhe liegt die Kraft. Erholsame Nächte für aktive Tage - optimale Unterstützung beim Ein -und Durchschlafen.

  • Dr Schreibers® Haut Haare Nägel forte

    Werden Sie die beste Version Ihrer selbst. Natürliche Schönheit für Haut, Haare und Nägel.

  • Dr Schreibers® Sättigungskapseln

    Sie entscheiden über Ihr Körpergefühl. Hilft Appetit zu verringern & Heißhungerattacken zu vermeiden.

  • Dr Schreibers® Wechseljahre sanft

    Die Basis für Ihr Wohlbefinden. Lindert Beschwerden auf sanfte und natürliche Weise.